FC Langenthal

Zu ungewohnter Anspielzeit trat der FC Langenthal gestern Abend zuhause gegen Roggwil an.

Das Derby lockte sehr viele Zuschauer und Zuschauerinnen an und bot eine attraktive 3. Liga Partie.

Bereits früh war klar, dass es für die Langenthaler gegen aufsässigen Roggwiler ein schwieriges Unterfangen wird. Trotzdem dominierte unser Team in der 1. Halbzeit das Spiel und konnte ein paar Torchancen herausspielen. In der 31. Spielminute gelang der Führungstreffer durch Pfister. Kohler konnte sich in der Roggwiler Verteidigungshälfte gegen 2 Roggwiler durchsetzen und spielte Pfister mustergültig an. Kurz zuvor vergab dieser noch aus kurzer Distanz an die Latte, doch diesmal liess er dem Roggwiler Torhüter Mattli keine Abwehrchance.

In der 2. Halbzeit verlor der FCL mehr und mehr die Kontrolle über das Spiel. Das stets aufsässigen Roggwil kam zu einigen Torchancen, die auch Torhüter Santos do Carvalho zu einigen Paraden zwangen. Die Langenthaler verpassten es, die wenigen Fehler in der Roggwiler Abwehr auszunutzen. Sie schienen zum Teil ideenlos und ausgebrannt, was sich vor allem in den vielen Fehlpässen bemerkbar machte. Und so kam es, dass Roggwil mit mehreren Eckbällen nacheinander die Spannung nochmal steigen liess. Einmal mehr konnten sich aber die Langenthaler auf eine stabile Defensive verlassen. Nach einer gefühlt ewig langen Nachspielzeit, konnte unsere Mannschaft endlich aufjubeln und 3 weitere Punkte in Trockene bringen.

Ein grosses Lob geht an die Roggwiler-Mannschaft, die alles versuchte noch einen Punkt aus Langenthal zu entführen und die zu einem sehr intensivem und spannenden Spiel beitrug.

FCL FCR 09092021 1

FCL FCR 09092021 2

FCL FCR 09092021 3

JB/DS

© 2021 FC Langenthal
Back to Top