FC Langenthal

Der letztlich mehr als nur verdiente 5:0-Sieg ger Oberaargauer gegen die Aargauer war das Produkt einer guten, reifen Leistung kurz vor dem Meisterschaftsstart. Zofingen vermochte die Abwehr der Einheimischen eigentlich nie in Verlegenheit zu bringen.

Den Spielern des Gastgebers war von Beginn weg deutlich anzumerken, dass sie sich einiges für den letzten Test vor dem Match gegen den Thuner Nachwuchs am kommenden Samstag vorgenommen haben. Eine Möglichkeit nach der anderen vermochten die Oberaargauer noch nicht in Treffer umzuwandeln. Die Gäste waren logischerweise deshalb stets am Reagieren. Zweimal Harakurd und einmal Haziri scheiterten am guten Stellungsspiel von Zofingen Goalie Bossert. Nach 18 Minuten verzog Jonjic aus guter Position und auf der Gegenseite versuchte sich Richner mit einem zaghaften Abschlussversuch. Immer deutlicher wurden danach die Verhältnisse auf dem Platz. Langenthal hat den grösseren Anteil am Ballbesitz. Kurz vor Ablauf der ersten halben Stunde scheiterte Goalgetter Haziri erneut an Torhüter Bossert. Kurz danach fielen durch Lässer und Mzee die ersten beiden hochverdienten Treffer. Dabei hatte Keeper Bossert nicht den Hauch einer Chance. In der kurzen Nachspielzeit flog ein Geschoss von Kontar nur knapp übers Tor.

Deutliche Überlegenheit der Langenthaler!

Durchgang zwei vermochte nicht mehr an den ersten anzuknüpfen. Die zahlreichen, vernünftigen Wechsel auf beiden Seiten liessen phasenweise keinen geordneten Spielfluss nicht nur auf Seiten der Langenthaler, sondern auch auf derjenigen der Zofinger. Der eingewechselte Blenke, später zweifacher Torschütze, verpasste in der 47. Minute eine gute Möglichkeit. Wer jetzt hoffte, dass Zofingen D’Ovidio und Morf, die beiden eingesetzten Torhüter, ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. In der 71. Minute vollstreckte Blenke zum ersten Mal. Nur wenig später prüfte Kovac die Fangkünste von Torhüter Bossert. Sieben Minuten vor dem regulären Ende war Blenke erneut zur Stelle und netzte ein. Letztlich blieb es beim diskussionslosen 5:0-Sieg für die Mannschaft von Cheftrainer Willy Neuenschwander.

Webaufnahme 4 8 2022 84629 empressa.ch

Testspiel – 1. Liga classic / 2. Liga inter

 

Langenthal – Zofingen    5:0 (2:0).

Stadion Rankmatte. – 150 Zuschauer. – SR Nagy.

Tore: 33. Lässer 1:0. 39. Mzee 2:0. 71. Blenke 3:0. 83. Blenke 4:0. 90. Heric 5:0.

FC Langenthal: D’Ovidio; Scheidegger, Zimmermann, Anderegg, Skeraj; Kontar; Mzee, Lässer, Jonjic, Karakurd; Haziri. Eingewechselt: Morf, Schäfer, Heric, Kovac, Simmen, Heuscher, Blenke, Lena.

SC Zofingen: Bossert; Lenzin, Sieber, Richner, Schaffner; Freyenmuth, Hasani, Berezovski, Dogan; Martinovic, Mazreku. Eingewechselt: Roca, Teke, Beqiri, Bochicchio, Eric.

© 2022 FC Langenthal
Back to Top