FC Langenthal

Oftmals wirft man den Grossklubs des Schweizer Fussballs vor, dass sich diese nur um die Belange ihrer ersten Mannschaft kümmern. Den gegenteiligen Beweis dazu lieferte der mehrfache Schweizermeister und Cupsieger resp. dessen Nachwuchsabteilung nach dem schweren Unfall von Langenthals Spieler Ardi Selmani.

Nur ungern erinnern sich die am 19. Juni 2021 anwesenden Teams und Zuschauer, was dem Oberaargauer Mittelfeldspieler kurz vor der Pause wiederfuhr. Dieser stürzte nach einem Zusammenstoss mit einem Gegenspieler derart unglücklich zu Boden, sodass dieser sich einen Unterarmbruch zuzog, welcher noch am Spieltag operativ im Bülacher Spital versorgt wurde. An dieser Stelle bedankt sich die Klubleitung der Langenthaler beim medizinischen Personal der Zürcher Unterländer Klinik. Ardi Selmani macht seither gute Schritte in der Reha, steht aber Trainer Willy Neuenschwander noch längere Zeit nicht zur Verfügung.

Ardi Selmani im Wellental der Gefühle!

Da Assistenztrainer Radovan Nikolic gute Beziehungen zum Nachwuchsbereich pflegt, war es für ihn keine Überraschung, dass sich GC-Nachwuchstrainer Goran Ivelj bei ihm erstens nach dem Gesundheitszustand von Selmani erkundigte und zweitens was man ihm geben könnte? Nikolic dazu: «Da ein Besuch – CORONA – nicht möglich war, machte ich den Vorschlag, dass man ihm ein Dress mit allen Unterschriften schenken könnte!» Die Zürcher reagierten prompt.

Nach dem unglücklichen Ausscheiden in der 2. Qualifikationsrunde des Schweizer Cups am 3. Juli 2021 gegen Chênois überraschte Assistenztrainer Nikolic den verletzten Selmani. Unter grossem Applaus und für Ardi Selmani kaum erwartet und sichtlich berührt, nahm dieser das Dress in Empfang. Dieser rang danach um Worte und meinte kurz und bündig: «So etwas habe ich noch nie in meinem Leben erwarten dürfen. Ich richte einen grossen Dank an die Nachwuchsabteilung von GC aus!»

© 2021 FC Langenthal
Back to Top