FC Langenthal

Im zweiten Testspiel zur neuen Saison unterlag das Team von Trainer Willy Neuenschwander demjenigen von Trainer Sven Osterwalder gleich mit 0:3-Toren. Die mit dem fast letzten Angebot angetretenen Langenthaler fanden eigentlich nie den Schlüssel, Schöftland in arge Verlegenheit zu bringen.

Bei besten äusseren und den damit verbundenen Terrainverhältnissen schlugen die Teams ein hohes Tempo an. Dabei waren die Gäste sofort bemüht, das Spieldiktat an sich zu reissen. Dabei aber litt die Passqualität. Die Platzherren konnten deswegen mühelos mithalten. Die erste gute Möglichkeit des Matches vollzog sich in der 20. Minute. Gmür prüfte die Reflexe von Goalie Santos mit einem wuchtigen Freistoss. Besser machte es Barile nach Ablauf der ersten halben Stunde. Dieser buchte per Kopf einen sehenswerten Kontertreffer. Die Reaktion der Langenthaler liess nicht lange auf sich warten. Ardi Selmani, aus spitzem Winkel, und Wernli, mittels Freistoss, scheiterten vor der Pause an Torhüter Buchser.

Es waren die Gastgeber, welche besser in Durchgang zwei aus den Startlöchern kamen. Bei den Langenthalern war vieles Stückwerk. In der 55. Minute hatte Kisa gar den Ausgleichstreffer auf dem Fuss. Doch Schöftland Keeper Buchser legte sein Veto ein. Nur zwei Zeigerumdrehungen später verwertete Kopfballungeheuer Otto eine Cornerflanke unhaltbar. Der gleiche Spieler trat wuchtig einen Freistoss, welcher Torhüter Santos nur ungenügend befreien konnte. Kiybar verwertete den Abpraller mühelos. Bis zum Schluss suchten die oberklassigen Langenthaler noch den möglichen Ehrentreffer. Doch immer wieder produzierten die Spieler unnötige Fehler, resp. diese rieben sich an der gut disponierten Abwehr der Einheimischen auf. Letztlich blieb es beim 3:0-Heimsieg der Suhretaler. Weiter geht es kommenden Samstag, 11. Juli 2020, mit dem Gastauftritt um 13 Uhr im legendären Stadion "Brühl" gegen den interregionalen 2.-Ligisten Grenchen.

Testspiel

Schöftland (2. Liga inter) – Langenthal (1. Liga)    3:0 (1:0).

Rütimatten. – 80 Zuschauer. – SR Morais.

Tore: 34. Barile 1:0. 57. Otto 2:0. 62. Kiybar 3:0.

SC Schöftland: Buchser; Costantino, Luongo, Barile, Bregenzer; Gmür, Schindler, Wiget, Toni; Boner; Kiybar. Eingewechselt: Yürüsün, Otto und Miri.

FC Langenthal: Santos de Carvalho; Scheidegger, Kovac, Zimmermann, Skeraj; Kisa, Heuscher, Pfister, Ardi Selmani; Wernli; Johannsmeier. Eingewechselt: Hausic, Amaru, Graber und Baskar.

Bemerkungen: Langenthal ohne Jonjic (verletzt), Bräm (rekonvaleszent), Lässer, Aziri und Edmond Selmani (alle Ferien).

© 2020 FC Langenthal
Back to Top