FC Langenthal

Lange mussten sich die Oberaargauer gedulden, bis diese den gordischen Knoten der Abwehr von Muri-Gümligen lösten. Letztlich geht aber der 4:1-Sieg des Marquez-Teams in Ordnung, obschon dasjenige von Trainer Aticioglu lange erbitterten Widerstand leistete.

 

 

Beide Teams waren angetreten, um nicht lange um den heissen Brei herumzuspielen. Deswegen entwickelte sich für die 1. Stärkeklasse der A-Junioren eine ansehnliche Partie. Nach gerade 17 Minuten zirkelte Damiano Bertschy den Ball nur knapp am gegnerischen Tor vorbei. Auf der Gegenseite prüfte Ricardo Wilken die Fangkünste von Goalie Santos de Carvalho. Nik Schneider als auch Noah Stettler vermochten danach den Keeper der Einheimischen nicht aus der Ruhe zu bringen. Nach dieser Druckphase der Gäste glich sich das Geschehen wieder aus. Obschon Loris Bossert in der 37. Minute die gelbe Karte sah, vermochte Muri-Gümligen kein Kapital aus der 10minütigen Überzahl zu ziehen. Diese hatten gar Glück, dass Samir Mahmudi kurz vor der Pause an Torhüter Dan Bigler scheiterte.

Späte Entscheidung durch Doppelpack von Marvin Graber!

Durchgang Zwei begann für die Langenthaler vielversprechend. Jonas Horisberger’s Schuss flog knapp am hinteren Pfosten vorbei. Praktisch im nächsten Angriff der Platzherren befreite Bekturganov einen Schuss von Graber aus der Gefahrenzone auf der Torlinie. Auf der Gegenseite prüfte der eingewechselte Sedo Goalie Santos de Carvalho. Es folgte die Phase der erfolgreich verwerteten stehenden Bälle auf beiden Seiten. Zuerst buchte David Leuenberger nach dem 4. Corner die Langenthaler Führung. Danach war Bekturganov nach dem 7. Eckball für den Ausgleich zuständig. Zwölf Minuten vor Schluss fiel nach dem 5. Eckball erneut durch Leuenberger das 2:1. Völlig unnötig wurde Lukas Wyss in der 87. Minute im gegnerischen 16er von den Beinen geholt. Den fälligen Penalty versemmelte Fabian Kneubühler leichtsinnig. Dies hinderte die Langenthaler jedoch nicht, weiter auf Torjagd zu gehen. Marvin Graber sorgte mit seinen beiden Treffern zum 4:1-Schlussresultat für klare Verhältnisse und zum verdienten Sieg der Einheimischen.

Fussball – Junioren A 1. Stärkeklasse

 

Langenthal – Muri-Gümligen    4:1 (0:0).

Tore: 55. Leuenberger 1:0. 70. Bekturganov 1:1. 78. Leuenberger 2:1. 90. Graber 3:1. 92. Graber 4:1.

FC Langenthal: Santos de Carvalho; Kneubühler, Horisberger, Gafner, Bögli; Bossert, Mahmudi, Leuenberger, Fasciana; Bertschy, Graber. Eingewechselt: Pavlovic und Wyss.

FC Muri-Gümligen: Bigler; Stehelin, Hess, Bekturganov, Abbühl; Solazzo, Hunziker, Stettler, Schneider; Ajebon; Wilken. Eingewechselt: Qarluk, Wehrli und Sedo

Bemerkung: 88. Kneubühler verschiesst Penalty.

© 2019 FC Langenthal
Back to Top